Lektüre Juli 2018

Welch einen Sommer hat uns der Juli 2018 geschenkt! Ich weiß, vielen war es viel zu heiß, die Natur leidet, aber dennoch: das ist Sommer! Ich besitze sicher irgendwelche mediterranen Gene, denn meine Hitzetoleranz ist recht hoch. Deswegen hat auch meine Lektüre nicht darunter gelitten, sondern ich habe wunderbare Bücher mit viel Genuss gelesen.

Der Juli stand bei mir ein wenig unter französischem Einfluss (nicht nur durch den Urlaub an der Côte d´Azur, dem Besuch von Marseille, Aix, Avignon und Nancy, sondern auch ganz literarisch.) Und im August wird es mit Büchern von Delphine de Vigan, Jean-Philippe Blondel und meinem verehrten Patrick Modiano weitergehen. Im September erscheint dann der dritte Teil von Vernon Subutex. „Lektüre Juli 2018“ weiterlesen

Lektüre Juni 2018

Das Literaturereignis des Monats Juni war natürlich die LitblogConvention 2018 in Köln. Viele interessante Sessions, tolle Buchmenschen und nette Begegnungen machten den Tag zu einem schönen Erlebnis.

Zudem habe ich eine Lesung besucht, die von Ralf Rothmann im Literaturhaus Frankfurt. Ein sehr positiver Abend mit einem sympathischen Autor und einem überzeugenden Roman, Der Gott jenes Sommers.

Letzte Bücher aus dem aktuellen Frühjahrsprogramm warteten noch darauf, gelesen zu werden, und auch ein paar länger aufgesparte, bevor im Juli schon wieder eine ganze Reihe Neuerscheinungen aus den Herbstprogrammen an der Reihe sein werden. Alle interessanten Titel zu lesen, ist wie immer definitiv nicht zu schaffen. Aber ich weiß nicht, ob man deswegen in die von manchen Literaturmenschen angestimmte Klage über ein „Zuviel“ einstimmen sollte. Ich empfinde es immer noch als ein großes Glück, aus einer solchen Vielzahl auswählen zu dürfen, auch wenn manche Bücher es dann doch nicht bis auf die Leseliste schaffen. Mehr bedeutet nicht schlechter, nur vielleicht schwieriger, was die Auswahl betrifft. Ich habe aber mittlerweile ein ganz gutes Händchen für meine Lektüre und wirklich wenig Fehlgriffe zu vermelden. „Lektüre Juni 2018“ weiterlesen

Lektüre April 2018

Der April ist schon wieder vorüber. Außer zum Teil herrlichem Wetter brachte er auch vor allem gegen Ende jede Menge Aufregung in Sachen DSGVO, und ich muss zugeben, dass ich noch nicht wirklich weitergekommen bin in dieser Angelegenheit. Als bei WordPress hostender Blogger ist man doch sehr von deren Arbeit abhängig und kann relativ wenig selbst unternehmen. Trotzdem bin ich eher zuversichtlich, dass sich eine Lösung auch für mich finden wird.

Meine Lektüre war recht bunt gemischt. Von hellauf begeistert bis ziemlich enttäuscht war von allem etwas dabei. „Lektüre April 2018“ weiterlesen

Lektüre März 2018

Der März war ein sehr turbulenter und anregender Literaturmonat für mich. Nicht nur stand die Leipziger Buchmesse an – immer wieder ein Highlight des Jahres voll mit Büchern, Autoren, lieben Lesemenschen und Veranstaltungen -, sondern ich habe auch drei großartige Lesungen besucht, die jede auf ihre Art und Weise etwas ganz Besonderes waren. „Lektüre März 2018“ weiterlesen

Lektüre Februar 2018

Tatsächlich ist schon wieder ein Monat vorübergegangen und nach einem Hauch Frühling hat dieser uns mit sibirischer Kälte geschlagen. Eigentlich ideal, um unter der Decke oder im durch die Fenster hereinfallenden Sonnenlicht zu schmökern. Durch eine Vielzahl an Terminen wurde meine Lesezeit aber ziemlich eingeschränkt, so dass ich nur auf vier gelesene Bücher zurückblicken kann, die allerdings stolze 1900 Seiten umfassen – also eigentlich gar nicht so wenig. Ein wenig sehne ich mich nach den dicken Büchern und all den Familiengeschichten nach ein wenig knackigerer Kost und ich glaube, ich habe da für März schon das Richtige parat liegen. „Lektüre Februar 2018“ weiterlesen

Lektüre Januar 2018

Der Monat Januar war von einer wirklich elenden Trübnis, was das Wetter betrifft. Geschätzt 0 Sonnenstunden hier in der Mitte Deutschlands. Das legt sich schon ein wenig aufs Gemüt und da kann man noch so oft sagen: „Ja, aber optimales Lesewetter!“ Ich lese auch lieber bei Sonnenschein. Ein Trost war aber, dass die gelesenen Bücher im Januar von teilweise überragender Qualität waren. „Lektüre Januar 2018“ weiterlesen

Lektüre November 2018

Der November war ein eher durchwachsener Monat. Nicht deswegen, weil zum Schluss nur vier Bücher gelesen wurden (zwei davon waren recht umfangreich), sondern weil mich nur zwei der Bücher wirklich überzeugen konnten. Außerdem musste ich mir diesen Monat die Lesezeit richtiggehend freischaufeln, das war auch manchmal mühsam. Der Dezember wird definitiv besser ;) „Lektüre November 2018“ weiterlesen